Kinder und Tod

Kinder sterben

Wenn ein Kind stirbt, ist dieser Verlust besonders hart und schwer anzunehmen. In den Gesprächen mit den Eltern nehmen wir ihre Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen auf, um mit ihnen gemeinsam den Abschieds- und Trauerprozess gestalten zu können.

Auch über mehrere Tage hinweg dürfen Eltern immer wieder den Körperkontakt zu ihrem Kind haben. Sie können es zuhause aufbahren, Kuscheltiere, Bilder und andere wichtige Dinge in den Sarg legen und in der vertrauten Umgebung von ihm Abschied nehmen.

Wird eine Aufbahrung in unseren Abschiedsräumen gewünscht, dann können die Eltern diesen Raum entsprechend gestalten und auch Nachtwachen halten.

Die Beteiligung hilft den Eltern, den Ablösungsprozess zu vollziehen, um mit dem Verlust weiter leben zu können.